Fest vom Licht

Beim Fest des Lichts feiern wir gemeinsam die vielen unterschiedlichen Perspektiven auf Weihnachten. Spazieren, staunen und genießen. Auch schön: (Schnitzeljagd-)Bücher mit Aufgaben und Geschichten für Kinder gibt es an der Kasse zu kaufen.

Ausstellung Eine deutsche Weihnacht

In der Herz-Jesu-Basilika, dem Hauptgebäude des Museumsparks, finden Sie die Ausstellung „Eine deutsche Weihnacht“. Diese Ausstellung führt Sie chronologisch durch die deutsche Weihnachtszeit, vom Advent im November bis zum Dreikönigstag im Januar. Werfen Sie einen Blick in eine deutsche Küche und bewundern Sie die vielen Nussknacker, Krippen und Lichtengel.

Auf dem Museumsgelände steht eine Weihnachtspyramide in der Wüste. Es ist 5 Meter hoch und Sie können es selbst kurbeln. In der Wüste kann man auch das Lichtlabyrinth begehen. Seit Tausenden von Jahren ist dieses Symbol mit Mythen, Ritualen und Geschichten verbunden.

Helle Route und dunkle Route

Auf der Karte (auf der anderen Seite) sehen Sie zwei Routen. Entlang der roten Route werden die Natur und die einzigartigen Kulturdenkmäler wunderschön beleuchtet. Genießen Sie unterwegs die vielen Aktivitäten, Atmosphäre und Geselligkeit. Die blaue Route ist unbeleuchtet. Dies lädt Sie ein, die Dunkelheit (möglicherweise in Stille) zu erleben. Pass gut auf, wo du gehst!

Ausstellung Hell und Dunkel

Die Fotoausstellung auf dem Pilatusplatz zeigt eine Auswahl der zahlreichen Einsendungen des Fotowettbewerbs. Stimmen Sie für Ihren Favoriten ab! Den Gewinner geben wir am 8. Januar bekannt.

In der Römerstraße finden Sie auch das Römergasthaus. Genießen Sie hier heiße Schokolade und andere winterliche Leckereien.

Spezialaktivitäten

Neben den Ausstellungen und Rundgängen gibt es jeden Tag mehrere besondere Aktivitäten. Workshops im Zendo, Erzähltheater, Kunsthandwerkermarkt, Ziplining mit besonderer Lichtbotschaft…

Überprüfen Sie die Tafel am Eingang, um zu sehen, was heute läuft.

Freunde werden!

Hatten Sie einen angenehmen Besuch und möchten Sie zum Erhalt des Museumsparks beitragen? Dann können Sie Freund des Museumsparks werden.

Im ältesten Freilichtmuseum der Niederlande erleben Besucher seit mehr als 100 Jahren besondere Momente. 1911 als Andachtspark gegründet und dann zu einem Museumspark ausgebaut, in dem die drei monotheistischen Religionen präsentiert wurden. Jetzt ein Ort, an dem alle Weltanschauungen und Überzeugungen Platz haben.

Der Museumpark Orientalis wird unserer Meinung nach auch in den nächsten 100 Jahren Menschen inspirieren und verbinden. Dies können wir jedoch nicht alleine leisten. Wir brauchen Besucher und Freunde, um den Museumspark zu erhalten und neue Pläne zu verwirklichen. Wirst du helfen? Dies ist ab 5 € pro Monat möglich.  Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Öffnungszeiten

Das Fest des Lichts findet vom 17. Dezember 2022 bis zum 8. Januar 2023 statt.

Geöffnet von Montag bis Sonntag von 12:00 bis 21:00 Uhr.*
Letzter Einlass in den Museumspark um 20:00 Uhr.

*Außer 24. Dezember, 25. Dezember und 31. Dezember. Dann schließt der Museumspark um 17:00 Uhr. Letzter Einlass an diesen Tagen um 16:00 Uhr.

Einrittspreise

Erwachsene: 14 Euro
Kinder 4 bis 15 Jahre: 7 Euro
Kinder 0 bis 3 Jahre: Eintritt frei
Parkmünze: 5 Euro